Substrate

1. ZinCo Steinrosenflur für Extensivbegrünung (Merkblatt zum Download)

  • ZinCo_Systemerde_Steinrosenflur_03
  • ZinCo_Systemerde_Steinrosenflur_02
  • ZinCo_Systemerde_Steinrosenflur_01

- gut luftdurchlässig
- keine Staunässe, trotzdem gutes Wasserspeichervermögen
- für Pflanzen mit geringem bis mäßigem Wasserbedarf
- verfügt über organische Bestandteile

2a. Lecaton - gebrochen (Merkblatt zum Download, Seite 16)

Lecaton hat sich seit Jahrzehnten in der Innenraumbegrünung bewährt.

  • Lecaton_gebrochen_03
  • Lecaton_gebrochen_02
  • Lecaton_gebrochen_01
  • Lamstedter_Blaehton_Hydrokultur

Gewicht 1 Liter trocken: 400g und nass: 500g

Vorteile:
- sauber zu verarbeiten
- geringes Gewicht, sehr luftdurchlässig

Nachteil:
- ungebrochenes Lecaton nur für große Pflanztaschen geeignet
- da kein organischer Anteil vorhanden ist, trocknet es, trotz gutem Wasserspeichervermögen, schnell aus
- wichtig ist eine gleichmäßige Wasser- und Nährstoffzufuhr zu gewährleisten

2b. Lecaton - ungebrochen (Merkblatt wie Lecaton - gebrochen)

  • Lecaton_ungebrochen_03
  • Lecaton_ungebrochen_02
  • Lecaton_ungebrochen_01
  • Lamstedter_Blaehton_Hydrokultur

Gewicht 1 Liter trocken: 280g und nass: 345g

3. Kübelpflanzensubstrat

- gutes Speichervolumen für Wasser und Nährstoffe
- strukturstabil
- viele Kulturen lassen sich darin sehr gut kultivieren
- hohes Gewicht bei Feuchtigkeit

4. Hanf (hier bepflanzt mit Stecklingen von Hedera helix - Efeu)


Matte von 50x50x5cm
Gewicht ohne Wasser: 665g
Gewicht mit Wasser vollgesogen: 6650g (10faches vom Eigengewicht)

Vorteile:
- guter Wasserspeicher
- fault und schimmelt nicht
- geruchsneutral
- sauber zu verarbeiten
- nachwachsender Rohstoff, torffrei
- wird auch als Dämmstoff verwendet

Nachteile:
- eventuell Schaden durch Tiere (Mäuse etc.)?
- Brandschutz unklar (nasse Hanfmatte verkohlt anfangs nur außen, so wie Holz auch)
- ...

5. Schafwolle
soll getestet werden für Pflanztaschen und auch als Matte mit 5-6cm Dicke
Verarbeitbarkeit von ungewaschener Schafwolle müsste geklärt werden, vor allem bei Matten
Quellverhalten bei Nässe klären

  • Schafwolle_03
  • Schafwolle_02
  • Schafwolle_01

Vorteile:
- biologischer Langzeitdünger
- nachwachsender Rohstoff, Nebenprodukt der Landwirtschaft, torffrei
- wird auch als Dämmstoff verwendet

Nachteile:
- nicht geruchsneutral
- hoher pH-Wert
- eventuell Schaden durch Tiere (Motten)?
- Brandschutz unklar (Entzündungstemperatur von 580–600 °C und der hohe Stickstoffgehalt wirkt flammhemmend Quelle (Seite 51): https://www.fnr.de/fileadmin/allgemein/pdf/broschueren/Broschuere_Daemmstoffe_2016_web.pdf )
- ...?

6. Topfsubstrate und Kulturerden
- ungeeignet durch hohes Ausspülen im Gewebe
- unsaubere Verarbeitung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.